CranioSacrale Therapie

Diese tiefgehende und intensive Körperarbeit beschäftigt sich mit dem Pulssystem der Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit, und ist eine Behandlungsmethode der Osteopathie. Ein wellenartiger Rhythmus im Membransystem der Hirnhäute dehnt sich vom Cranium (Schädel) bis zum Sacrum (Kreuzbein) aus und setzt sich übers Bindegewebe in alle Körperregionen fort. Die Behandlung erfolgt über das sanfte Auflegen der Hände und das Erspüren der cranialen Bewegung, was immer zu einer tiefen Entspannung und Vitalisierung führt.
Die enge Verbindung und Wechselbeziehung zum Drüsen- und Nervensystem, zu den Schädelknochen, zum Skelettmuskelsystem, zu den Organen und zum Gefäß-Lymphsystem bietet uns die Möglichkeit, auf allen Ebenen zu heilen und Selbstheilungskräfte zu aktivieren.


Wirkungsweise der CranioSacralen Körpertherapie:

  • Die Bereiche eingeschränkter Bewegung im CranioSacralen System werden ausfindig gemacht und die Funktion im System wieder hergestellt.
  • Emotionen äußern sich durch bestimmte Gewebespannungen und Strukturen. Ein „Zuhören“ des Patienten kann ihn in Kontakt mit gespeicherten Erlebnissen bringen und eine Auflösung der psychischen Störung unterstützen.
    Alte Erinnerungen und Traumata lösen sich aus dem Zellgedächtnis, so kann sich der Organismus während und nach der Behandlung regenerieren und heilen.
  • CranioSacrale Therapie basiert auf einfühlsame Berührungen, welche sie zur energetischen Kommunikation werden lässt.


Behandlungsmöglichkeiten der CranioSacralen Therapie:


In die CranioSacrale Therapie fließen nach individueller Diagnose und Beratung gegebenenfalls Heilmethoden mit ein wie chinesische Medizin, Akupunktur, QiGong, Homöopathie, Ernährungsberatung, Bachblütentherapie, Phytotherapie, systemische Aufstellungen, Meditation und Stressbewältigung durch Achtsamkeit.